REDNUX übernimmt Patenschaft für Brillenpinguin „Don Phillip“ 02.08.2019 08:05

REDNUX-übernimmt-Patenschaft-Brillenpinguin

REDNUX übernimmt Patenschaft für Brillenpinguin „Don Phillip“

Zwei Mitarbeiterinnen der REDNUX GmbH, Europas größter Online-Fachhandel für Raumklimatisierungen, besuchten heute persönlich das neue Patenkind „Don Phillip“ im Zoo Hannover. Für die Brillenpinguine bedeutete das vor allem eine Extraportion frischer Fisch aus der Hand der beiden. „Als regionales Unternehmen fühlen wir uns dem Zoo in besonderer Weise verbunden und möchten ihn gern unterstützen“, betonte Jasmin. „Dabei lag eine Patenschaft mit Tieren, die sich bei heißen Temperaturen in der Afrikanischen Sonne klimatisieren können, natürlich nahe.“

Der Brillenpinguin ist einer von 18 Pinguinarten. Im Gegensatz zu vielen anderen Pinguinen lebt er nicht in kalten Regionen, sondern an den sonnigen, warmen Küsten Afrikas. Vögel können nicht schwitzen, denn sie haben keine Schweißdrüsen. Abkühlung verschafft den Brillenpinguinen natürlich das kühle Meer, aber an Land hilft ihnen ein rosa Hautfleck über den Augen. Die Luft, die über diesen unbefiederten, nackten Hautfleck streift, kühlt das Blut ab. Ein genialer Trick!

Brillenpinguine sind leider sehr stark gefährdet: In den letzten 100 Jahren ist die Zahl der Brillenpinguine um 90 Prozent zurückgegangen. Sie sind von der Weltnaturschutzunion IUCN als „stark gefährdet“ eingestuft. „Daher ist es uns umso mehr ein Bedürfnis, mit einer Patenschaft auch den Artenerhalt zu unterstützen“ so Markus Iwin, der CEO der Firma REDNUX.